Pimp your Retro

Viele Teams nennen sich „agil“ – doch vernachlässigen häufig einen der wichtigsten Schritte für eine tatsächlich agile Zusammenarbeit: die Retrospektive. Doch je seltener das Team gemeinsam reflektiert, desto seltener kann es auch auf Veränderungen der Rahmenbedingungen reagieren.

Vor allem in Zeiten von Homeoffice ist die Verlockung groß, den strukturierten gemeinsamen Rückblick ausfallen zu lassen. Deshalb erzähle ich aus meiner Erfahrung als Scrum Masterin, was für erfolgreiche Retrospektiven wichtig ist, welche Stolperfallen es gibt und wie ihr eure Retrospektiven individuell, abwechslungsreich und kreativ gestalten könnt. So erhöht ihr die Chance, dass auch eure Retrospektiven ein Erfolg werden und die Zusammenarbeit im Team nachhaltig verbessern.

Was lernen die Zuhörer:innen in dem Vortrag?

  • Was macht eine gute Retrospektive aus?
  • Wie können typische Stolperfallen umgangen werden?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, eine Retrospektive ansprechend und kreativ zu gestalten?

Zielgruppe

Scrum Master, Agile Coaches, Teammitglieder, Teamleiter

Anna Wörner
Anna Wörner

Anna Wörner war nach ihrem Mathematikstudium mehrere Jahre als Software-Entwicklerin tätig. So fand sie den Weg in die Agile Arbeitswelt...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten

Zeit

14:00-14:45
15. Juni


Raum

Session 1


Thema

Agile Methoden


ID

ADi1.3

Zurück

© 2021 Softwareforen Leipzig